, Jurt Andi

1. Mannschaft: Sieg gegen den FC Aegeri!

Meisterschaft 2. Liga interregional

SC Schöftland - FC Aegeri 4:3 (1:3)

Nach einem deutlichen Pausenrückstand kehrte der SC Schöftland dank viel Kampf und mit einer deutlichen Leistungssteigerung die Partie in der 2. Hälfte. Zwar begann die Partie für den SCS wunschgemäss. Bereits nach 5 Minuten gelang Silvan Otto der  angestrebte Führungstreffer. Die Weichen Richtung Sieg waren gestellt. Dachte man!

Es kam vorerst aber anders. Aegeri konnte postwendend reagieren und kurz vor der Pause gar mit zwei weiteren Treffern ihrerseits die Weichen Richtung Auswärtserfolg stellen. Dachte man!

Nachdem die sichtlich verdutzten Schöftler gegen das effiziente Aegeri nach 45 Minuten mit 1:3 im Hintertreffen lagen, brauchte es Angesichts der schwachen Leistung und des 2-Tore Rückstands als Schöftler Anhänger schon eine etwas grössere Portion Optimismus, um noch an eine Wende zu glauben. Bekanntlich stirbt aber die Hoffnung zuletzt. Dass dies zuweilen nicht nur eine Floskel ist, bewies die Mannschaft von Sven Osterwalder im zweiten Durchgang mit viel Teamgeist und Moral eindrücklich.

Allen voran der dreifache Torschütze Silvan Otto. Seine Entschlossenheit wurde kurz nach der Pause mit zwei Treffern zum frühen Ausgleich zum 3:3 belohnt. Seine Energie stachelte das Team förmlich an. Der angestrebte Sieg lag plötzlich wieder in Reichweite. Da man in der Defensive überhaupt nichts mehr zuliess und man sich einmal mehr auf Oldie Kürsat Kiybar mit seinem unnachahmlichen Torinstinkt verlassen konnte, wurde dieser dann doch noch Tatsache!

Als Belohnung geht es am Samstag mit drei Siegen im Gepäck, mit viel Moral und Selbstvertrauen nach Zofingen zum Derby und zum Spitzenkampf. Hopp SCS!!

 

Telegramm

Rütimatten, Schöftland. - Zuschauer: 120. - SR: Antonin Volcan; SR1: Sascha Koene, SR2: Dragan Mitrovic. - Tore: 5. Otto 1:0, 8. Lüönd 1:1, 36. Lüönd 1:2, 44. Bulut 1:3, 48. Otto 2:3, 54. Otto 3:3, 77. Kiybar 4:3.

Schöftland: Buchser, Wiget, Costantino, Féher (46. Bregenzer), Barile; Galligani, Toni (78. Schneider), Yürüsün (64. Schindler), Kiybar, Gmür (46. Noordijk, 78. Boner), Otto.

Aegeri: Elsener; Becirbasic, Müller (90. Kahveci), Santos (87. Qunaj), Ott; Bulut, Veljkovic, Blättler (46. Huber), Djakovic; Lüönd (46. Ilic), Roggenmoser.

Bemerkungen: Schöftland ohne Lüscher (Militär). - Verwarnungen: 40. Gmür, 67. Barile (Reklamieren), 42. Galligani, 70. Ilic (Foulspiel), 72. Toni (Abstand nicht eingehalten).